GRIPPE ODER CORONAVIRUS?

 

 

Hast Du Sorge Dich mit dem SARS-CoV-2 angesteckt zu haben?

Oder hast Du Symptome, wie z.B. Husten, Fieber, Hals-/Gliederschmerzen oder Durchfall.

 

Dann sei bitte so umsichtig und bleib zu Hause.

 

Und melde Dich bitte bei uns per Email ODER unter unserer Rezepttelefonnummer (siehe Kontakt) und hinterlasse Deine Kontaktdaten. Wir rufen Dich dann baldmöglichst zurück und besprechen alles Weitere mit Dir.

 

Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, die den aktuellen Gegebenheiten entspricht. Vermutlich hast Du einen gewöhnlichen Schnupfen - und hier hilft am besten Tee, Bett und Mama/liebster Mensch an Deiner Seite.

 

 

 

 

Was ist das Coronavirus?

 

Seit Dezember 2019 sind in China, insbesondere in der Provinz Hubei (Hauptstadt Wuhan), inzwischen auch in anderen Ländern bzw. Regionen, vermehrt Fälle von Atemwegserkrankungen durch SARS-CoV-2 aufgetreten (Erkrankungsname: Covid-19). Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nachgewiesen; eine Ansteckung ist bereits vor Beginn der Beschwerden möglich. Nach einer Inkubationszeit von 2-14 Tagen können Beschwerden auftreten, die stark an eine Grippe oder eine Bronchitis erinnern, z.B. Fieber; Husten; Atemnot.

 

 

Bin ich am Coronavirus erkrankt?

 

Eine Erkrankung sollte abgeklärt werden, wenn Du Atemwegs- oder Allgemeinbeschwerden (z.B. Fieber, starke Abgeschlagenheit) hast

UND

Kontakt zu einem bestätigten SARS-CoV-2-Fall bis max. 14 Tage vor Erkrankungsbeginn hattest.

 

Melde Dich in diesem Fall sofort bei uns telefonisch oder per Email (siehe Kontakt), anstatt im Wartezimmer zu warten, oder melde Dich beim Gesundheitsamt.

Weitere Informationen findest Du auch auf der Seite des Robert-Koch-Institutes.

 

 

Internationale Risikogebiete:

Ägypten: ganzes Land
Frankreich: Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne)
Iran: ganzes Land
Italien: ganzes Land
Österreich: Bundesland Tirol
Schweiz: Kantone Tessin, Waadt und Genf
Spanien: Regionen Madrid, Navarra, La Rioja und Paìs Vasco
Südkorea: Daegue und die Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)
USA: Bundesstaaten Kalifornien, Washington und New York

 

 

Besonders betroffene Gebiete in Deutschland:

Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen)

 

 

 

Wie kann ich mich schützen?

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen helfen vor Ansteckung mit Grippeviren oder Coronaviren:

 

 

  • Vermeiden von nicht zwingenden, persönlichen Kontakten mit anderen Menschen, siehe Ratschläge des Robert-Koch-Instituts: Kontaktreduzierung
  • Abstandhalten – nicht nur von erkennbar erkrankten Personen, sondern auch z. B. beim Anstehen im Supermarkt (Schutz von besonders gefährdeten älteren bzw. kranken Menschen)
  • Häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife oder Händereinigung mit einem alkoholischen Gel in kleinen Fläschchen (falls in Drogeriemärkten noch erhältlich)
  • Korrektes” Husten/Niesen mit einem Taschentuch vor Mund und Nase (danach Entsorgung) oder Husten/Niesen in den oberen Teil des Ärmels – nicht in die Hände!
  • Absagen von allen nicht notwendigen Reisen, speziellere Empfehlungen (siehe Auswärtige Amt)

 

 

Bei weiteren Fragen hat das Bundesgesundheitsministerium ein Bürgertelefon unter der Tel. Nr. 030-346 465 100 eingerichtet,

erreichbar Mo bis Do 8 -18 Uhr und Fr 8 -12 Uhr.